Coronavirus: Aktuelle Infos zu Schwangerschaft und Geburt

Auch im Kreißsaal sowie auf der Wochenstation gelten Corona bedingt eingeschränkte Begleitregelungen: Die werdende Mutter darf von ihrem Mann, Lebensgefährten oder einer anderen (nicht wechselnden) Person ab Kreißsaalaufnahme und während der gesamten Kreißsaalphase begleitet werden. Nach Ende der Kreißsaalphase bestehen zwei Möglichkeiten:

  • Die Begleitperson kann mit im Familienzimmer aufgenommen werden (Verfügbarkeit vorausgesetzt) und darf dieses während des Krankenhausaufenthaltes nicht mehr über die Station hinaus verlassen.
  • Die Begleitperson verlässt nach der Kreißsaalphase das Krankenhaus und darf in Ausnahmefällen und nach individueller Absprache Mutter und Kind besuchen.

 

Während des Aufenthaltes im Kreißsaal ist eine FFP2-Maske von Begleitperson und werdender Mutter zu tragen. Unter der Geburt kann die Gebärende die FFP2-Maske ablegen. Weiterhin gilt im gesamten Krankenhaus eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

 

Veranstaltungen

  • Individuelle Kreißsaalführungen finden nicht statt.
  • Die Geburtsvorbereitungskurse für Schwangere finden digital statt. Hebammen bereiten werdende Mütter auf die Zeit vor und nach der Geburt vor. Eine Anmeldung ist unter 0491 85-36000 dazu erforderlich.
  • Informationsabende, die Babyfotografie und das Stillcafé fallen weiterhin aus. Aufgrund aktueller Empfehlungen im Hinblick auf die Ausbreitung von Corona-Viren sagen wir rein vorsorglich zum Schutz von Schwangeren, Gebärenden und Neugeborenen diese Veranstaltungen ab.

 

Bei dringenden Fragen rufen Sie uns einfach an. Telefon Kreißsaal: 0491 85 36 000.

 

Digitale Kreißsaalführung

Zertifiziert

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015


Kontakt

Borromäus Hospital Leer gGmbH
Kirchstraße 61-67
26789 Leer | Ostfriesland

Telefon: 0491 85-0

E-Mail: info@hospital-leer.de

Copyright (c) 2015. Borromäus Hospital Leer gGmbH . Alle Rechte vorbehalten.