Anästhesietechnischer Assistent (m/w/d)

--- Ausbildungsbeginn jeweils zum 1. April eines jeden Jahres | Für 2023 sind die Ausbildungsplätze besetzt. ---

 

Berufsbild

Anästhesietechnische Assistenten arbeiten als spezialisierte Fachkräfte in einem multiprofessionellen Team zusammen. Sie gewährleisten eine adäquate und sichere Begleitung und Betreuung der Patienten im operativen Setting vor, während und nach der Narkose. Die Hauptaufgabengebiete dabei sind die Vor- und Nachbereitung verschiedener Narkosen, das Ein- und Ausschleusen von Patienten im OP-Bereich, die Vitalüberwachung sowie die Unterstützung und Assistenz der Ärzte in der Anästhesie. Auch administrative Aufgaben, die Umsetzung geltender Hygienebestimmungen und der fachgerechte Umgang mit medizinischen Geräten fallen in den Tätigkeitsbereich.

Die Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten umfasst insgesamt 4.600 Stunden und dauert drei Jahre. Sie besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht und einer praktischen Ausbildung. Der theoretische und praktische Unterricht im Rahmen der Ausbildung (mindestens 2.100 Stunden) findet an einer Berufsfachschule im Blockunterricht statt. Darüber hinaus absolvieren Sie mindestens 2.500 Stunden praktische Ausbildung im Krankenhaus, in denen Sie durch unsere Praxisanleiter und Praxisanleiterinnen und durch Praxisbegleitungen der Schule begleitet werden.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung im schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil erhalten Sie den staatlich anerkannten Abschluss und die Erlaubnis, die Berufsbezeichnung „Anästhesietechnische Assistentin“ oder „Anästhesietechnischer Assistent“ zu führen.

 

Zugangsvoraussetzungen

  • Mittlerer Schulabschluss oder anderer gleichwertiger Schulabschluss bzw. einen Hauptschulabschluss zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung
  • Ein mehrwöchiges Praktikum (mindestens 8 - 10 Wochen) oder ein FSJ/BFD (freiwilliges soziales Jahr/Bundesfreiwilligendienst) in einem Operations-, Anästhesie-Bereich in einem Krankenhaus oder einem ambulanten OP-Zentrum
  • Gesundheitliche Eignung

 

Bei Interesse an einer Ausbildung senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Borromäus Hospital Leer gGmbH
Pflegedirektor
Herrn Andreas Dörkßen
Kirchstraße 61–67
26789 Leer

  • Für weitere Informationen oder bei Fragen erreichen Sie Herrn Dörkßen telefonisch unter 0491 85-84 100.

 

Bei Interesse an einem Praktikum oder einem FSJ/BFD senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Borromäus Hospital Leer gGmbH
Praktikantenbetreuung
Frau Marion Tenzler
Kirchstraße 61–67
26789 Leer

  • Für weitere Informationen oder bei Fragen erreichen Sie Frau Tenzler telefonisch unter 0491 85-84 400.

 

Zertifiziert

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015


Kontakt

Borromäus Hospital Leer gGmbH
Kirchstraße 61-67
26789 Leer | Ostfriesland

Telefon: 0491 85-0

E-Mail: info@hospital-leer.de

Copyright (c) 2015. Borromäus Hospital Leer gGmbH . Alle Rechte vorbehalten.