Hüft- & Kniegelenk (EndoProthetikZentrum)

Mit der Auszeichnung als EndoProthetikZentrum (EPZ) zeigt das Borromäus Hospital Leer, dass es sich intensiv mit der Thematik der Implantation von Hüft- und Kniegelenken auseinandersetzt und die damit verbundenen umfangreichen Anforderungen erfüllt. Eine hohe Versorgungsqualität und die Sicherheit der Patienten stehen dabei im Mittelpunkt.

Den Schwerpunkt der Abteilung für Orthopädische Chirurgie und Endoprothetik bildet der endoprothetische Ersatz von Hüft- und Kniegelenken. Das Team führt zudem Gelenkspiegelungen bei allen nicht unfallbedingten Erkrankungen durch. Mit Umstellungsoperationen können sie bei jüngeren Patienten häufig einen Gelenkersatz hinausschieben. Bei fortgeschrittener Verschleißsituation bieten der Chefarzt Dr. Albert Dütting und der Oberarzt Dr. Philipp Werner das gesamte Spektrum der modernen Endoprothetik an.

Am Knie arbeiten die Chirurgen mit Mini-Implantaten, Schlittenprothesen und Oberflächenersatzprothesen. Bei schweren Zerstörungen des Kapsel-Band-Apparates kommen teilgekoppelte Systeme zum Einsatz.

Mit Umstellungsoperationen behandelt die Abteilung gelenkerhaltend am Hüftgelenk leichte Verschleißerkrankungen. Bei Gelenkersatz wird bei jüngeren Patienten eine spezielle Kurzschaft-Versorgung verwendet. Standardprothesen setzt das Team sowohl in zementierter als auch in zementfreier Technik ein.

 

Knie

 

Hüftgelenk

 

Zertifiziert

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015


Kontakt

Borromäus Hospital Leer gGmbH
Kirchstraße 61-67
26789 Leer | Ostfriesland

Telefon: 0491 85-0

E-Mail: info@hospital-leer.de

Copyright (c) 2015. Borromäus Hospital Leer gGmbH . Alle Rechte vorbehalten.