Erika Mawick zeigt im Borro über 50 Batik-Arbeiten

Über 80 Besucher bei Eröffnung / Ausstellung bis zum 22. Mai 2016

Für drei Monate, bis zum 22. Mai 2016, sind in der Galerie des Borromäus Hospitals in Leer über 50 Werke der Leeraner Künstlerin Erika Mawick zu sehen. Dass die inzwischen 84-Jährige in der Ledastadt bekannt und ihre Kunst beliebt ist, zeigte die Ausstellungseröffnung: Über 80 Freunde der Batik-Kunst drängelten sich in der Borro-Galerie, um die Vernissage mitzuerleben. Auch die Künstlerin selbst hatte es sich trotz ihres hohen Alters nicht nehmen lassen, an der Eröffnung teilzunehmen und den Besuchern für ihr Interesse zu danken.

Über 50 Batiken der Leeraner Künstlerin Erika Mawick (Mitte) sind derzeit im Borromäus Hospital zu sehen. Das Foto zeigt die 84-Jährige zusammen mit Dr. Walter Baumfalk, der in die Ausstellung einführte, und Katharina Horn, Vorsitzende des Freundeskreis Kultur im Borromäus Hospital e.V..Die Technik des Batikens stammt aus dem ostasiatischen Raum und gelangte auf der Insel Java (Indonesien) zur größten Blüte. Beim Batiken wird flüssiges Wachs mit Hilfe eines Pinsels oder eines speziellen Batikkännchens, dem Tjanting, auf Seide, Baumwolle oder Leinen aufgetragen, das dann anschließend gefärbt wird. Und zwar entweder mit industriell produzierten Farben oder aber, wie von Erika Mawick, mit Naturfarben, die sie selbst aus Wurzeln, Rinden und anderen Pflanzenteilen in ihrer, wie sie selbst es nennt, „Hexenküche“ herstellte.

Sehr gut besucht war die Eröffnung der Batik-Ausstellung von Erika Mawick (vordere Sitzreihe, links) in der Galerie des Borromäus Hospitals. Das Foto entstand beim Einführungsvortrag von Dr. Walter Baumfalk.Erika Mawick kam 1970 zur Kunst des Batikens, berichtete Dr. Walter Baumfalk, der in die Ausstellung einführte. Sie habe „eine echte Meisterschaft in dieser Technik“ erlangt, lobte er. Bei den Motiven orientiert sich die Künstlerin an der Natur. Oft zeigen die Werke Blumen, gelegentlich auch Landschaften, Bauwerke oder auch ornamenthafte Formen, wie sie in Indonesien sehr üblich sind. Die im Borro ausgestellten Batiken vermitteln „die Schönheit der Natur, die Schönheit unserer Welt“, hob Dr. Baumfalk hervor. Für den Betrachter sei die Ausstellung „ein Geschenk“.

Sehr froh über das Zustandekommen der Ausstellung ist auch Katharina Horn, Vorsitzende des Freundeskreises Kultur im Borromäus Hospital e.V.. Sie lobte das große künstlerische Geschick von Erika Mawick, die neben dem Batiken auch die Techniken des Spinnens, Klöppelns und Filzen beherrscht.

Zum Saxophon-Trio ‚Magenta 3‘ gehören (von links) David Bruns, Joost Maier und Paul Bruns. Sie gestalteten die musikalische Umrahmung der Ausstellungseröffnung.Hörenswerte Kunst präsentierte im Rahmen der Ausstellungseröffnung die Gruppe Magenta 3. Zum Saxophon-Trio gehören die beiden Brüder David und Paul Bruns sowie Joost Maier.

Die Ausstellung ist täglich von 14 bis 19 Uhr in der Galerie zu besichtigen. Die Werke sind verkäuflich. Eine Preisliste ist bei der Information des Borromäus Hospitals erhältlich.

Zertifiziert

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015


Kontakt

Borromäus Hospital Leer gGmbH
Kirchstraße 61-67
26789 Leer | Ostfriesland

Telefon: 0491 85-0

E-Mail: info@hospital-leer.de

Copyright (c) 2015. Borromäus Hospital Leer gGmbH . Alle Rechte vorbehalten.