Das Borromäus Hospital baut öffentliches Parkhaus

Verbesserung der angespannten Parkraumsituation | Baubeginn für Anfang 2017 geplant

Das langwierige Suchen nach einem Parkplatz rund um das Borromäus Hospital Leer soll ab Mitte kommenden Jahres ein Ende haben. Auf dem Grundstück neben dem Leeraner Krankenhaus, an der Straße Steinburgsgang, ist ein öffentliches Parkhaus mit insgesamt vier Parkebenen geplant, das sowohl von den Klinikbesuchern als auch Gästen der Altstadt genutzt werden kann. 200 Parkplätze wird das Parkhaus bieten. Autoschlangen, die auf der Suche nach einer Parkmöglich­keit immer wieder durch die Kirchstraße, Süderkreuzstraße und den Steinburgsgang fahren, sollen damit der Vergangenheit angehören.

Geschäftsführer Dieter Brünink (links) sowie Tobias Fiedelak, Technischer Leiter im Borromäus Hospital Leer, präsentieren die Pläne für das Parkhaus.„Nach positiven Gesprächen mit der Stadt haben wir eine Bauvoranfrage gestellt. Nach einem positiven Entscheid folgt der Bauantrag für das Parkhaus“, erklärt Borro-Geschäftsführer Dieter Brünink und sagt weiter: „Die enge Zusammenarbeit mit der Stadt Leer ist uns sehr wichtig. So werden wir auf Anraten der Stadtvertreter beim Bau auf eine ursprünglich von uns geplante zusätzliche Etage verzichten. Außerdem haben wir großen Wert darauf gelegt, dass sich die Architektur des Parkhauses gut in das Stadtbild von Leer integriert.“ Die Erstellung eines Verkehrs- und Emissionsgutachtens gehöre genauso zum weiteren Vorgehen wie die Einbeziehung eines Archäologen, der das Grundstück nach historischen Artefakten oder ähnlichem untersucht. Tobias Fiedelak, Technischer Leiter im Borromäus Hospital, ergänzt: „Ab dem 17. Oktober wird das alte Wohnhaus, das zurzeit noch auf dem Grundstück steht, abgerissen. Je nach Wetterlage planen wir Anfang kommenden Jahres mit dem Baubeginn des Parkhauses und Mitte 2017 mit der Fertigstellung.“ Die Parkgebühren für das Parkhaus werden sich an der Verordnung der Stadt Leer orientieren. Parallel zu der Parkhausplanung wird, ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Stadt Leer, das gesamte Parkraumkonzept um das Krankenhaus neu aufgestellt.

Das Grundstück, auf dem das Parkhaus entstehen soll, wurde von der Borromäus Stiftung Leer gekauft, die Kosten für den Bau in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro trägt das Borromäus Hospital. „Das Parkhaus ist nötig, um die jetzige angespannte Parkraumsituation rund um unser Haus und in der Altstadt zu verbessern. Die neuen öffentlichen Parkmöglich­keiten kommen sowohl den Besuchern unseres Krankenhaus­es als auch den Besuchern der Altstadt zugute“, so Brünink.

Das neue Parkhaus des Borromäus Hospitals wird sowohl Krankenhausbesuchern als auch Gästen der Altstadt zur Verfügung stehen.Architektonisch integriert sich das Parkhaus in das Stadtbild von Leer.

Zertifiziert

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015


Kontakt

Borromäus Hospital Leer gGmbH
Kirchstraße 61-67
26789 Leer | Ostfriesland

Telefon: 0491 85-0

E-Mail: info@hospital-leer.de

Copyright (c) 2015. Borromäus Hospital Leer gGmbH . Alle Rechte vorbehalten.